Agco und Deutz vereinbaren neue strategische Partnerschaft

Agco und Deutz haben sich über die langfristige Lieferung von Deutz-Motoren für ausgewählte Fendt-Baureihen geeinigt.

Die Motorenproduktion bei Deutz. (Copyright: Deutz)

In einer Pressemeldung von Deutz hieß es: „Agco und Deutz haben heute eine neue langfristige strategische Partnerschaft vereinbart, die Versorgungssicherheit, Berechenbarkeit und Zuverlässigkeit für beide Unternehmen und ihre Kunden schafft.“ Die Partnerschaft umfasse eine Liefervereinbarung für aktualisierte 6,1 Liter und 4,1 Liter Motoren, die in ausgewählten Fendt-Traktoren eingesetzt werden sollen, sowie eine Entwicklungskooperation bei zukünftigen Technologien. Zudem würden Agco und Deutz eine engere Zusammenarbeit bei Motoren oder Motoreinbaukomponenten unter 150 PS prüfen.

Eric Hansotia (Vorsitzender, Präsident und CEO von Agco): „Die Corona Pandemie und die damit verbundenen Auswirkungen auf die weltweiten Warenströme und die globalen Lieferketten haben die Bedeutung starker, partnerschaftlicher Beziehungen zu den Lieferanten verstärkt. Deutz ist seit Jahren ein vertrauensvoller Partner und wir freuen uns darauf, unsere Beziehung weiter zu stärken.“

Frank Hiller (Vorstandsvorsitzender von Deutz): „Wir freuen uns über das Vertrauen, das Agco in uns setzt. Agco ist seit Jahrzehnten einer unserer besten Kunden. Wir freuen uns sehr, dass wir nun eine gemeinsame Zukunft vertraglich langfristig absichern.“

Frank Hiller (Vorstandsvorsitzender von Deutz) ist mit der neuen Kooperation sehr zufrieden. (Copyright: Deutz)