Jetter AG

Bucher-Zukauf stärkt Produktion bei Jetter

Der Jetter Schwesterkonzern Bucher Hydraulics hat vom Schweizer Automatisierungsspezialisten Lenze Schmidhauser das Geschäft für mobile elektrische Antriebstechnik Lenze Mobile Drives übernommen. Das führt zu einer steigenden Produktionsauslastung beim Ludwigsburger Unternehmen Jetter.

Jetter wird innerhalb der kommenden zwei bis drei Jahre den kompletten Supply-Chain-Prozess von Lenze Mobile Drives übernehmen. Auf die steigende Produktionsauslastung reagiert der Automatisierungsspezialist mit einer Anpassung der Kapazitäten am bisherigen Hauptsitz in Ludwigsburg. Der sich derzeit in Planung befindende Neubau in Marbach am Neckar ist für zukünftiges Wachstum ausgelegt und der erhöhte Produktionsbedarf kann hier von Anfang an berücksichtigt werden. Die Übernahme der Produktion bedeutet für Jetter einen weiteren Vorteil: Für die Abnahme der neuen Produkte steht Bucher Hydraulics parat. „Durch die Zugehörigkeit zu unserem Mutterkonzern Bucher Industries profitieren wir sehr von der Akquisition von Bucher Hydraulics – unserer Schwester und gutem Kunden“, erklärt Christian Benz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Jetter AG.

Christian Benz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Jetter AG

Auf Kompetenz bauen

Lenze Mobile Drives entwickelt und produziert Leistungselektronik für mobile Anwendungen und bietet viel Erfahrung im Bereich Elektromobilität. Das Produktportfolio umfasst Umrichter und Wandler für elektrische Nebenantriebe, die aktuell insbesondere in Nutzfahrzeugen und mobilen Arbeitsmaschinen zum Einsatz kommen. „Auch wir haben jahrelange Erfahrung in der Produktion von mobilen Komponenten, insbesondere auch im Hochvoltbereich“, erklärt Benz. Zudem gilt Jetter als Spezialist für die mobile Automation: Steuerungs- und Antriebstechnik des Ludwigsburger Unternehmens ist der Standard in vielen Kommunalfahrzeugen und Implementen der Landtechnik. „Damit ist die Produktion von Lenze Mobile Drives zukünftig bei uns bestens aufgehoben“, meint Benz.

Auf Elektrifizierungstrend ausgerichtet

Mit der Übernahme von Lenze Mobile Drives geht Bucher Industries stärker auf den Trend der Elektrifizierung ein und positioniert sich im rasch wachsenden Markt für elektrohydraulische Lösungen. Bucher Hydraulics und Jetter werden künftig innovative Lösungen entwickeln und produzieren. Die Transaktion des Geschäftsbereichs wird nach dessen erfolgreicher Separierung von der Lenze Gruppe vollzogen.

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter.