Claas erneuert digitale Kundenplattform connect

Claas erweitert seine digitale Kundenplattform connect um neue Funktionalitäten. Zusätzlich gibt es nun auch die Claas connect App für mobile iOS und Android Endgeräte. Die intuitive Verwaltung von Claas Maschinen und Nutzung der weiterführenden Services und Shop Anwendungen wird damit weiter vereinfacht, und die Wege zwischen Kunden und Handel digital verkürzt.

In einer Pressemitteilung erläutert das Unternehmen die Neuheiten in Bezug auf Claas connect. Es vereinfache durch neue Funktionen und Anbindungen die Verwaltung von Claas-Maschinen im Fuhrpark weiter. Die Bündelung auf einer Plattform mit intelligenter Vernetzung wichtiger Funktionalitäten und weiterführenden Anwendungen soll Zeit sparen und die Suche nach wichtigen Informationen, passenden Schmierstoffen und dem richtigen Ersatzteil erleichtern. Kunden können sich mittels einmaliger Registrierung über die laas ID registrieren und anmelden. Durch die Social Login Funktion ist auch die Anmeldung über Kenndaten eines Apple, Google oder Facebook Accounts möglich, sofern Kunden dort bereits registriert sind.

Im nächsten Schritt wählt der Kunden den für sein Gebiet zuständigen Claas Vertriebspartner aus. Im Anschluss lassen sich die Maschinen und Geräte des Betriebs mit der simplen Eingabe der Seriennummer digital anlegen. Für diese können dann beispielsweise jederzeit digitale Bedienungsanleitungen abgerufen werden, um schnellen Zugriff auf wichtige Informationen zu erhalten.

Abgerundet wird das neue Claas connect unter anderem durch die Einbindung des Mitte 2020 gelaunchten neuen Claas Produktkonfigurators. Damit lassen sich Traktoren, Erntemaschinen, Pressen, Teleskoplader und Radlader sowie digitale Anwendungen gezielt konfigurieren, zusammenstellen und abspeichern. Im Anschluss kann der Kunde auf Wunsch ein konkretes Angebot auf Basis der abgespeicherten Daten und Listenpreise bei seinem persönlichen Händler anfragen.

Zusätzlich bietet laas connect die Möglichkeit, Bilder der eigenen Maschinen hochzuladen  und individuelle Notizen anzulegen – beispielsweise für eine Reparaturhistorie oder zur Schadensdokumentation.

Jetzt auch als App verfügbar

Seit kurzem ist Claas connect auch als kostenlose App für mobile Endgeräte verfügbar. Damit sollen Kunden jederzeit und von überall auf die Plattform zugreifen können – sei es im Feld direkt an oder auf der Maschine, beim Gespräch mit dem Händler oder im akuten Bedarfsfall von unterwegs. Die connect App umfasst hierbei alle Funktionalitäten und Services der Desktop Variante, um jederzeit eine schnelle und optimierte Nutzung auf mobilen Devices zu ermöglichen.

Das Unternehmen hebt dabei alle Funktionalitäten und Informationen rund um die Maschine: Auftretende Fehlercodes lassen sich etwa direkt und ohne Sichtung der Betriebsanleitungen eingeben und auswerten, um gegebenenfalls weitere Lösungsschritte in die Wege zu leiten. Durch Verknüpfung mit dem Ersatzteiltool Parts Doc und dem Ersatzteilshop Claas Parts Shop können passende Ersatzteile direkt ausgewählt und über den zuständigen Händler bestellt werden. Claas Farm Parts bietet darüber hinaus den Angaben nach ein Sortiment von rund 4 Millionen Artikeln für den landwirtschaftlichen Bedarf, die jederzeit bequem von Zuhause bestellt werden können.

Neu ist auch die Einbindung des Claas Schmierstoffratgebers. Hier erhält der Kunde einen umfassenden Überblick über die für seine Claas Maschinen passenden Schmierstoffe und deren Spezifikationen. Die jeweiligen Öle, Fette und Kühlerschutzmittel können ebenfalls direkt im Parts Shop online bestellt werden, wobei die Abwicklung auch hier über den zuständigen Händler erfolgt. Auch der Claas-Produktkonfigurator ist integraler Bestandteil der neuen App, sodass auch die Konfiguration einer neuen Maschine analog zur connect Desktop Version zu jederzeit von überall gelingt.

Funktionserweiterung bis zur Agritechnica

Claas connect ist bereits für Kunden in den Märkten Deutschland, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Slowakei, Tschechien und die USA verfügbar. Bis Ende 2021 sollen viele weitere internationale Märkte folgen, um so dem globalen Ansatz einer skalierbaren Kundenanwendung gerecht werden zu können. Für das laufende Jahr 2021 ist die Einbindung weiterer wichtiger Funktionen in Claas connect geplant. Ein zentraler Meilenstein ist dabei auch die Verknüpfung mit Claas Telematics und Remote Service. Hier kann der Kunde im ersten Schritt mit Start der App auf Basis eines Remote Service Vertrages Telemetrie Daten seiner Maschine im Claas connect effektiv nutzen und so wesentliche Maschinendaten stets im Überblick behalten oder sich zukünftig bspw. für die nächste anstehende Wartung zum richtigen Zeitpunkt erinnern lassen.

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter.