FAE Construction PTO - Copyright: FAE

FAE: Ziele für 2020 übertroffen

Trotz der weltweiten Schwierigkeiten durch die Covid-19-Pandemie bezeichnet FAE 2020 als „weiteres Rekordjahr“. Das Unternehmen mit Sitz in Fondo (Italien, Provinz Trient) stellt Anbaugeräte für Traktoren, Bagger, Kompaktlader, Sonderfahrzeuge und von Raupenfahrzeugen für Land- und Forstwirtschaft, Straßenbau und Minenräumung her. In einer Presseinformation wird mitgeteilt, dass im Jahr 2020 die Ende 2019 festgelegten Ziele erreicht und sogar übertroffen werden konnten. Dieses Ergebnis sei dank des Wachstums auf allen Hauptmärkten des Unternehmens, angefangen mit Frankreich und den USA, aber auch Australien, Kanada, Russland, Italien und Deutschland, und über alle Produktlinien hinweg erreicht worden.

Zudem seien 2020 zehn Modelle der Produktpaletten Land Clearing PTO, Land Clearing Hydraulic und Construction PTO eingeführt oder grundlegend überarbeitet worden. Unter den technischen Neuheiten von FAE 2020 seien insbesondere der Bite Limiter für Forstmulcher für Bagger und die Einführung des Sonic Systems auch an den Forstmulchern UML/EX/VT und UML/S/EX/VT für Bagger zu nennen.

2020 sei für FAE auch wegen der Einweihung der neuen Firmenzentrale in Fondo (Provinz Trient), der Einführung der Raupenfahrzeuge in das Angebot der Marke FAE, die vorher unter der Marke PrimeTech vermarktet wurden, der Lancierung des neuen Logos und des neuen Gesamtimages ein denkwürdiges Jahr gewesen.

Diego Scanzoni, Präsident von FAE – Copyright: Werkbild

„Die Ergebnisse, die wir im soeben abgeschlossenen Jahr erreicht haben“, erklärt Diego Scanzoni, Präsident von FAE, „sind Anlass zu großer Freude und ein Anreiz, uns den zukünftigen Herausforderungen bestmöglich zu stellen. Unser Einsatz bei der Erweiterung des Produktangebots und bei der Optimierung der internen Organisation wird unermüdlich weitergehen, um den Dienst am Kunden ständig zu verbessern.“

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter.