Werkbild

Führungswechsel bei DLL

Der Leasing- und Finanzierungsspezialist DLL setzt die internationale, branchenorientierte Organisationsstruktur nun auch auf den europäischen Märkten um. Mit der Umsetzung der auf den globalen Märkten bereits erprobten Branchenstruktur ist ein Führungswechsel in Deutschland verbunden. Die Geschäftsführung wurde am 1. Januar 2021 von Jeroen van Beeck und Arno Worm übernommen. Die bisherigen Geschäftsführer Arthur Breuer und André Müller, die den Wachstumsprozess der vergangenen Jahre maßgeblich begleitet haben, haben das Unternehmen in bestem Einvernehmen verlassen. 

Jeroen van Beeck ist seit 2006 bei der DLL tätig. Nach leitenden Aufgaben im Vertrieb übernahm der studierte Betriebswirt mit Fokus auf strategisches Management und Marketing 2009 die Verantwortung für den Bereich Healtcare in Europa und wurde in diesem Geschäftsbereich 2013 Vice President Program Management & Sales für die Regionen Europa und Asien. Seit 2016 ist van Beeck Geschäftsführer für Belgien, Luxemburg und die Niederlande (Benelux) und seit Februar 2020 außerdem Geschäftsführer für die Region West, die neben den Benelux-Ländern auch Deutschland, Österreich und die Schweiz umfasst. 

Arno Worm ist seit 1999 bei der DLL tätig. Der studierte Betriebswirt mit Schwerpunkt im Corporate Finance Management startete im Unternehmen als Credit Analyst und übernahm anschließend verschiedene Aufgaben im Risikomanagement. Von 2013 an verantwortete er als Global Industry Risk Officer weltweit das Risikomanagement des Geschäftsbereichs Technology Solutions. 2017 wurde Worm zum Risk Manager für Belgien, Luxemburg und die Niederlande berufen. Seit Februar 2020 ist er außerdem Head of Risk für die Region West. 

Jeroen van Beeck und Arno Worm übernehmen die Koordination der DLL-Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.