Hella

Hella bringt neue Arbeitsscheinwerfer S-Serie auf den Markt

Hella bringt eine neue Arbeitsscheinwerferserie für Landmaschinen, Baumaschinen, Stapler, Truck und Trailer sowie Kommunalfahrzeuge auf den Markt. Die S-Serie ergänzt die bestehenden Arbeitsscheinwerfer-Familien Modul 70, Modul 90 und Power Beam.

„Das zentrale Ziel war, einen qualitativ hochwertigen und gleichzeitig erschwinglichen LED-Arbeitsscheinwerfer zu entwickeln. Dafür sind unsere langjährige Erfahrung und Lichtexpertise in die Entwicklung eingeflossen, um ein in jeder Hinsicht optimiertes Produkt auf die Straße zu bringen, das „simple, steady und streamlined“ ist“, sagt Stefan Maierhofer, verantwortlicher Produktmanager für Arbeitsscheinwerfer bei Hella. „So sind die neuen Arbeitsscheinwerfer einfach umzurüsten, halten beständig den Einsatzbedingungen stand und bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Die Arbeitsscheinwerfer der S-Serie bieten eine homogene Ausleuchtung mit einer tageslichtähnlichen Farbtemperatur von rund 6.500 Kelvin. Im Vergleich zu Halogengeräten punktet die S-Serie mit einer hohen Effizienz aufgrund der hervorragenden Lumen-Watt-Leistung. Es werden durchgehend höchste EMV-Anforderungen erfüllt. Ein weiteres Plus: Fahrzeughersteller haben die Möglichkeit, mit dem Produkt ihren Fahrzeugen ein individuelles Erscheinungsbild zu verschaffen. Denn das jeweilige Firmenlogo lässt sich auf Wunsch in den Reflektor integrieren.

Der Arbeitsscheinwerfer ist rund und eckig verfügbar und sowohl als An- und Einbauversionen erhältlich. (Copyright: Hella)

Der Arbeitsscheinwerfer ist rund und eckig verfügbar und sowohl als An- und Einbauversionen erhältlich. Durch die universelle und schlanke Bauform können Fahrzeughersteller einfach und schnell bestehende Halogenscheinwerfer auf LED-Technologie umrüsten. Der Arbeitsscheinwerfer wird in Österreich nach neuesten technologischen Standards produziert. Das Gehäuse und auch die Linse bestehen aus speziellen Kunststoffen, die zum einen zu einer Gewichtsreduktion führen und zum anderen eine hohe Korrosionsbeständigkeit aufweisen. Das neue Kühlrippen-Design ist nicht nur modern, sondern sorgt auch für eine optimale Wärmeableitung und erhöht somit die Effizienz und Lebensdauer der Arbeitsscheinwerfer. Letztere wird ebenfalls durch ein integriertes Thermomanagement weiter erhöht. Die Arbeitsscheinwerfer erbringen ihre volle Lichtleistung zwischen minus 40°C und plus 50°C Umgebungstemperatur. Bei drohender Überhitzung wird der Arbeitsscheinwerfer automatisch gedimmt.

Die Arbeitsscheinwerfer der S-Serie sind in einer Nahfeld- und einer weitreichenden Ausleuchtung verfügbar.

Ab Frühsommer kommen die 1.000 Lumen Versionen auf den Markt, im Herbst folgen die 2.000 Lumen Produkte. Vom Modul 90 S-Serie wird es Ende des Jahres auch eine 4.000 Lumen Version geben. Weitere Modell- und Ausleuchtungsvarianten sind bereits in der Entwicklung.