Werkbild

Isaria Connect mit neuen Features

Mit den neuen Funktionen wird das Isaria Connectflexibler und deckt einen noch breiteren Einsatzbereich ab. Eine neue Funktion im Isaria Connectist die Möglichkeit der Berechnung von Applikationskarten für die Düngung von Winterraps sowie Kartoffeln auf Basis eines vorhergehenden Sensor-Scans. Dadurch bietet Isaria nun neben den bekannten Expertensystemen für Winterweizen und Wintergerste zwei weitere Expertensysteme an.

Copyright: Werkbild

Ergänzend zu den Expertensystemen können in Isaria Connect nun auch Applikationskarten auf einfache Weise erstellt werden – dafür steht der aus den Sensorsystemen bekannte Einpunktmodus zur Verfügung. Dieses Feature ist für ein breites Spektrum an Kulturarten und Anwendungen einsetzbar. Mit Hilfe des Online-Datenaustausches zwischen dem Pflanzensensor Isaria Pro Active und Isaria Connect können Anwender Sensordaten nun noch einfacher übertragen – ganz ohne USB-Stick, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung.

Ebenso ist es nun möglich, Isaria Connectin Verbindung mit Satellitendaten zu verwenden. So können Nutzer die Entwicklung ihrer Pflanzenbestände auf Basis von Satellitenaufnahmen beobachten und mit anderen Jahren vergleichen um fundierte Entscheidungen über Pflanzenschutz, Düngung, Bewässerung oder den Einsatz von Wachstumsreglern zu treffen. Weiterhin bietet das System Informationen zum Niederschlags- sowie Temperaturverlauf des aktuellen und der letzten Jahre. Zudem können anhand einzelner Satellitenaufnahmen Applikationskarten beispielsweise für Düngungs- oder Pflanzenschutzmaßnahmen erstellt werden.