Isaria

ISARIA startet markenunabhängigen Vertrieb

Mit der Neuaufstellung im Vertrieb wird Isaria von nun an auch markenunabhängig vertrieben. Die Kooperationen mit Claas und AGXtend bleiben bestehen. Isaria Connect erhält neue Funktionen und ist damit für noch mehr Kulturen einsetzbar.

Bereits mit Wirkung zum 01. Januar 2021 stellt Isaria den Vertrieb neu auf – von nun an werden die Isaria-Produkte markenunabhängig vertrieben. Axel Perl, Vertriebsleiter Isaria, erklärt: „Selbstverständlich bleiben unsere engen Partnerschaften mit Claas und AGXtend weiterhin bestehen. Dennoch möchten wir unseren Vertrieb flexibler gestalten und auch selbst auf mögliche Händler zugehen. Deshalb haben unsere Produkte auch ihr Erscheinungsbild verändert, von nun an erstrahlen unsere Sensoren im bekannten Isaria-blau.“

Digitale Vertriebswege

Neben der Anpassung des Produktdesigns verändert sich mit diesem Schritt auch das Kommunikationskonzept. Digitale Vertriebswege statt analoger Kommunikation. Isaria geht damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung der Landwirtschaft und trägt selbstverständlich auch den Marktveränderungen durch COVID-19 Sorge. In Zukunft fußt die Kommunikation auf verschiedenen digitalen Säulen. Webinare und andere Online-Infoveranstaltungen stellen die direkte Kommunikation mit den Landwirten/innen sicher und bieten die Möglichkeit, auch unter schwierigen Bedingungen, Wissen auf sicherem Wege zu vermitteln. Ergänzt wird die Strategie durch Online-Werbemöglichkeiten in bekannten Agrar-Medien sowie auf Social Media und bei Google. Blog-Beiträge und Fachartikel auf der neu gestalteten Firmen-Website bieten eine einfache und ansprechende Möglichkeit, Wissen zu konsumieren und sich über Precision- und Smart-Farming-Technologien zu informieren.


Der Isaria Pro Compact ist ein passiver Sensor der einfach an die Außenspiegel des Traktors montiert werden kann. Der präzise Sensor, kann einfach via Connect verwaltet werden.

Isaria Connect jetzt noch umfangreicher

Das Herzstück – Isaria Connect – wird noch in diesem ersten Halbjahr 2021 mit vielen neuen attraktiven Funktionen ausgestattet. So wird zukünftig die Berechnung von Applikationskarten für die Düngung von Winterraps sowie Kartoffeln möglich sein – weitere Kulturen folgen zeitnah. Mit der Möglichkeit, Biomassemonitoring auf Basis von Satellitenkarten durchzuführen, erhält das Datenmodul zudem eine äußerst wichtige neue Eigenschaft.

Isaria Connect soll einen einfachen Einstieg in die Smart Farming-Welt ermöglichen – und kann dank der neuen Funktionen auch bereits ohne Sensor genutzt werden. Mit dem Isaria Pro Compact erhalten Landwirte laut Hersteller einen praktischen und präzisen Sensor, der einfach via Connect verwaltet werden kann. Für größere Betriebe und Lohnunternehmen sei der Isaria Pro Active die optimale Wahl – dieser Sensor verfügt über einen breiten und leistungsstarken Funktionsumfang.

Ausblick

Neben der Erweiterung des Isaria Connect um weitere Kulturarten ist ebenso ein Expertenmodus für Berater geplant. Auch die Berechnung von Applikationskarten auf Basis vorheriger Scans mittels der Sensoren wird zukünftig verfügbar sein.