Werkbild

John Deere steigert Nettogewinn deutlich

Deere & Company verzeichnet im zweiten Quartal des Geschäftsjahres (2. Mai 2021) einen Nettogewinn von 1,79 Milliarden US-Dollar oder 5,68 US-Dollar je Aktie. Im zweiten Quartal des Vorjahres (3. Mai 2020) belief sich der auf Deere & Company entfallende Nettogewinn auf 666 Millionen US-Dollar, bzw. 2,11 US-Dollar je Aktie. Der Nettogewinn stieg in den ersten sechs Monaten auf 3,013 Milliarden US-Dollar bzw. 9,55 US-Dollar je Aktie, verglichen mit 1,182 Milliarden US-Dollar bzw. 3,73 US-Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum.

Weltweit stiegen die Umsätze und Erlöse im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 um 30 Prozent auf 12,058 Milliarden US-Dollar. In den ersten sechs Monaten betrug der Anstieg 25 Prozent auf 21,170 Milliarden US-Dollar. Die Maschinenumsätze lagen bei 10,998 Milliarden US-Dollar im Quartal und bei 19,049 Milliarden US-Dollar in den ersten sechs Monaten. Im Vergleich dazu betrugen die Maschinenumsätze in den Vorjahresperioden 8,224 und 14,754 Milliarden US-Dollar.

„John Deere hat das erste halbe Jahr sehr vielversprechend mit einem weiteren sehr guten Quartal abgeschlossen″, so der CEO und Vorstandsvorsitzende von Deere & Company, John C. May. „Unsere Ergebnisse sind von sehr guten Leistungen in allen Geschäftsbereichen und den weltweit positiven Veränderungen im landwirtschaftlichen und bauwirtschaftlichen Bereich geprägt. Außerdem hat sich die Veränderung zur Smart Industrial Company maßgeblich auf die Geschäftsergebnisse ausgewirkt und hilft gleichzeitig unseren Kunden profitabler und nachhaltiger zu wirtschaften.″

Geschäftsausblick

Für das Geschäftsjahr 2021 sagt Deere & Company einen Nettogewinn von 5,3 bis 5,7 Milliarden US-Dollar vorher. „Während unser Unternehmen sehr erfolgreich ist, erwarten wir für das weitere Geschäftsjahr einen erhöhten Druck im Zulieferbereich″, sagte John May. „Wir arbeiten eng mit den wichtigsten Lieferanten zusammen, um die Verfügbarkeit von Teilen und Komponenten sicherzustellen, damit unsere Kunden Lebensmittel produzieren bzw. Infrastrukturprojekte realisieren können. Ungeachtet dieser Herausforderungen ist John Deere auf dem richtigen Weg für ein erfolgreiches Jahr. Wir sind überzeugt, dass wir richtig aufgestellt sind, um unseren Kunden und anderen Beteiligten in Zukunft noch mehr Nutzen bieten zu können.″