John Deere

John Deere Sustainability Day 2021

Nachhaltiger wirtschaften mit intelligenter Technik, war das Thema bei John Deere Ende Mai. Die Landwirte stehen vor großen Herausforderungen. Politik und Verbraucher fordern von ihnen eine noch nachhaltigere Wirtschaftsweise. Gleichzeitig müssen die Betriebe die wachsende Weltbevölkerung ernähren und die Folgen des Klimawandels bewältigen. Welchen Beitrag die Landtechnikindustrie dabei leisten kann, hat John Deere mit Praktikern, Beratern und Experten auf dem ersten John Deere Sustainability Day diskutiert. Es sind vor allem digitale Lösungen, die die Umwelt entlasten und den Landwirten helfen, mit weniger Dünger, Pflanzenschutzmitteln und Kraftstoff den gleichen oder sogar höheren Ertrag zu erzielen.

Der Nährstoffgehalt der Gülle wird mit Hilfe des HarvestLab Sensors ermittelt. John Deere

Welches Potential sich dahinter verbirgt und wie sich die Landwirtschaft verändern wird, haben Markwart von Pentz, Präsident der Landmaschinen-Sparte von John Deere und Prof. Peter Pickel, zuständig für Zukunftstechnologien am John Deere Technology Center in Kaiserslautern einleitend zur Veranstaltung erläutert. „Precision Farming bietet neue Möglichkeiten, mit denen wir effiziente Feldarbeit mit Umwelt-und Naturschutz verknüpfen können. Das Potenzial ist enorm: Bis 2030 kann der CO2 Ausstoß um 11 % verringert werden. Das Motto heißt: Jeder Tropfen, jedes Korn zählt″, erklärt Peter Pickel. Markwart von Pentz sieht eine klare Entwicklung des Landwirts zum Klimawirt: „Mit der Digitalisierung wird der Ackerbau nicht nur ökologisch und ökonomisch nachhaltiger. Die Landwirte erhöhen damit auch die Transparenz, indem sie ihre Ackerbaumaßnahmen dokumentieren. Die Nachweise können helfen, das Vertrauen der Verbraucher zurück zu gewinnen.″

See & Spray Select kann Unkräuter vom Boden unterscheiden und an den Stellen gezielt ein Herbizid ausbringen. Einen Schritt weiter geht die reine See & Spray Technik. Sie kann sogar zwischen Kultur-und Unkrautpflanzen unterschieden. John Deere

Beim ersten Sustainability Day hat John Deere drei Bereiche aufgegriffen, die sich besonders auf die Nachhaltigkeit der Landwirtschaft auswirken:

· Bodenschutz – Mit modernen Fahrwerkskonzepte den Boden schonen (Bsp. Johne Deere 8RX)

· Gülledüngung – Durch digitale Nährstoffmessung die Gülle zum wertvollen Biodünger aufwerten (Bsp. Harvest Lab)

· Pflanzenschutztechnik: Mit präziser Applikation den Mittelaufwand reduzieren (Besp. See & Spray)