(Copyright: Werkbild)

Kverneland erweitert sein Bodenbearbeitungsprogramm

Der neue dreireihige Finger-Striegel steht für die neusten Kverneland Grubber-Generationen zur Verfügung:

  • Turbo Baureihe: Flachgrubber (3-20 Zentimeter Arbeitstiefe) mit drei bis acht Meter Arbeitsbreite (starrer Anbau, klappbar und gezogen) mit einem Zinkenabstand von 19 Zentimeter
  • Enduro Pro Baureihe: Standard-Grubber (5-35 Zentimeter Arbeitstiefe) mit drei bis fünf Meter Arbeitsbreite (starr und klappbar) mit einem Zinkenabstand von 28 Zentimeter
(Copyright: Werkbild)

Technische Details des dreireihigen Finger-Striegels

Der Striegel ist mit 750 Millimeter langen Fingern mit einem Durchmesser von 16 Millimeter sowie einem individuellen federbelasteten Schutz ausgestattet. Tiefenführungsräder gewährleisten die optimale Arbeitstiefe des Grubbers.

Der dreireihige Finger-Striegel ist hydraulisch aufgehängt: Der Druck auf den Boden kann dabei bequem direkt von der Kabine aus eingestellt werden. Bei größeren Strohmengen oder Rückständen kann der Fahrer die Zinken während der Fahrt anheben, wird der Striegel zum Beispiel bei der Saatbettbereitung zum Krümeln eingesetzt, kann der Druck für eine intensivere Bearbeitung vom Schlepper aus erhöht werden.