Liqui Moly vermeldet starkes Umsatzwachstum

Umsatz des Öl- und Additivspezialisten liegt 60 Prozent über dem Vorjahr

Spricht von einem starken Start ins Jahr 2021: Liqui Moly-Geschäftsführer Ernst Probst

Von einem starken Umsatzwachstum, welches sich bis in den April 2021 fortgesetzt habe, spricht  von Liqui Moly jüngst in einer Pressemitteilung. Mit 60 Millionen Euro lag der Umsatz 60 Prozent über dem Vorjahresmonat, der bereits von der pandemiebedingt einbrechenden Nachfrage gekennzeichnet war. Doch auch im Vergleich zum April 2019 liegt das Plus immer noch bei 26 Prozent. „Wir sind mit viel Schwung in dieses Jahr gestartet und diesen Schwung werden wir auch beibehalten“, sagt Geschäftsführer Ernst Prost.

Bester Monat der Firmengeschichte

Der März 2021 sei mit 65 Mio. Euro Umsatz der bisher erfolgreichste Monat der Firmengeschichte gewesen, erklärt der Geschäftsführer weiter. „Dies konnten wir im April nicht toppen, doch auch er stellt eine imposante Leistung der gesamten Mannschaft dar“, so Ernst Prost. Traditionell sei das Wachstum international stärker als in Deutschland, wo LIQUI MOLY schon einen erheblichen Marktanteil besitzt und weiteres Wachstum daher schwierig sei.

Hohes Plus im Ausland

Blickt man auf die ersten vier Monate dieses Jahres zurück, dann wuchs LIQUI MOLY vor allem in denjenigen Regionen, in denen es über eigene Tochtergesellschaften aktiv ist: In Italien, Australien und Südafrika wurde der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdoppelt und sogar in den USA und Kanada, dem nach Deutschland größten Absatzmarkt, stieg der Umsatz um mehr als 40 Prozent.