JCB

Hochvolt zertifiziertes JCB Training Center

Mit der Investition in ein eigenes Training Center hat JCB einen wichtigen Meilenstein gelegt. Auf über 2.500 Quadratmetern moderner Trainings- und Demofläche kann JCB so ein nach Unternehmensangaben einzigartiges Trainingserlebnis garantieren.

Das erste Zertifizierungstraining zur „Fachkundigen Person Hochvolt“ in der Land- und Baumaschinentechnik (gemäß DGUV Information 209-093) wurde bereits vom 16. bis 20.08.2021 erfolgreich durchgeführt. Fünf Absolventen wurden entsprechend qualifiziert, heißt es abschließend.

In modernen Trainingsräumen und Trainingshallen werden ganzjährig spannende Trainings mit Schwerpunkt auf Service und Vertrieb exklusiv für JCB Händler und deren Mitarbeiter angeboten. Die Angebote sind vielfältig und richten sich in allen Belangen nach den individuellen Bedürfnissen der JCB Vertriebspartner. Abgerundet wird das Angebot durch zahlreiche fachspezifische Kompetenztrainings, die sich auch alle nah an den Bedürfnissen des JCB Händlernetzes orientieren.

Training: Elektrifizierung – High Voltage

JCB hat nach eigenen Angaben stets intensiv in Forschung und Entwicklung investiert und sei somit seit vielen Jahren Vorreiter bei der Entwicklung innovativer, schadstoffarmer Maschinen. Im Hinblick auf die emissionsfreie städtische Baustelle möchte JCB zu einem Systemanbieter werden und für praktisch jede Anwendung eine passende Lösung anbieten. Hierfür stehen bereits zahlreiche emissionsfreie Produkte zur Verfügung.

JCB unterstützt seine Kunden und Vertriebs-/Servicepartner bei der Vorbereitung auf die Herausforderungen der Elektrifizierung. In Trainings, die auf Wunsch auch online durchgeführt werden können, deckt JCB alle relevanten Bereiche ab. Es umfasst die Technik, Wartung, Diagnose, Ladesysteme und Mechanik, bis hin zu den erforderlichen Vertriebskenntnissen wie Marktpotenziale, Produktivität oder umweltrelevante Vorteile beim Einsatz – und das für alle elektrifizierten Kompaktmaschinen.

Elektrifizierter JCB-Teleskoplader 525.60E (Copyright: JCB)

Um die gesetzlich verpflichtende Qualifizierung für das sichere Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen gewährleisten zu können, hat JCB das eigene JCB Training Center vom LandBauTechnik Verband (LBT) als Hochvolt-Trainingsstätte zertifizieren lassen. So werden den Absolventen die Wartung und Diagnose an JCB E-Tech Produkten im selben Umfang wie an konventionellen Diesel-Maschinen vermittelt. Die entsprechenden Absolventen werden befähigt an Hochvolt-Fahrzeugen zu arbeiten. JCB gehört mit der Zertifizierung zu den „First Movern“ am Markt.

Christoph Roer, Trainer bei JCB Deutschland, ist überzeugt: „Es ist eine fantastische Gelegenheit, bei der Einführung unserer neuen Elektro-Range mitzuwirken und den Einsatz von emissionsfreien Maschinen auf den Baustellen weiter voranzutreiben. Mit der neuen Elektro-Range bietet JCB nicht nur CO² freie Maschinen an, sondern wir haben durch den nahezu geräuschlosen Betrieb und die geringen Vibrationen ein weitaus angenehmeres Arbeiten für den Fahrer. Der Akku reicht für einen ganzen Arbeitstag und die Maschinen haben die gleiche Kraft wie die Diesel-Versionen. Es spricht vieles für die neue Technik.“

Das erste Zertifizierungstraining zur „Fachkundigen Person Hochvolt“ in der Land- und Baumaschinentechnik (gemäß DGUV Information 209-093) wurde bereits vom 16. bis 20.08.2021 erfolgreich durchgeführt. Fünf Absolventen wurden entsprechend qualifiziert, heißt es abschließend.

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter.