Neue McCormick-Bauhreihe X5

McCormick präsentiert die neue Baureihe X5, die sich sowohl für den Einsatz auf dem Feld als auch für Hofarbeiten eignet. Die neuen Modelle X5.100 mit 95 PS, X5.110 mit 102 PS und X5.120 mit 114 PS sind in zwei unterschiedlichen Grundkonfigurationen erhältlich: „Premium“ zur Erfüllung höchster Kundenanforderungen sowie „Efficient“ als etwas günstigere Einstiegsvariante. Darüber hinaus sind die beiden erstgenannten Typen auch als Hochradschlepper – dann mit den Modellbezeichnungen X5.100 HC und X5.110 HC – erhältlich.

Copyright: McCormick

Als Besonderheit nennt der Hersteller in einer Pressemitteilung den „neuen Stage V-Motor, der das bisherige Aggregat der Abgasnorm 3B/Tier4 Interim ablöst. Die nun verbauten, kompakten FPT F36 4-Zylinder-Motoren mit 16 Ventilen, 3,6 Litern Hubraum sowie elektronisch gesteuerter Common-Rail-Einspritzung basieren auf modernsten EGR/DOC/DPF/SCR-Technologien. Das gesamte Abgasnachbehandlungssystem ist vollständig unter der Motorhaube platziert, sodass vom Fahrerplatz aus die volle Sicht gewahrt bleibt.“

Das Fassungsvermögen des Dieseltanks erhöhe sich im Vergleich zu den Vorgängermodellen um 15 Liter auf nun 135 Liter. Hinzu kommt der neue 13 Liter AdBlue-Vorrat, der für einen um 10 Prozent verringerten Verbrauch und reduzierte Emissionen sorgen soll.

Neu sei auch der Hydraulikkreislauf, der auf eine Effizienzsteigerung ausgelegt sei und Durchflussmengen von bis zu 82 l/min für Verbraucher sowie 32 l/min zur Lenkunterstützung bereitstelle. Die entnehmbare Ölmenge betrage 35 Liter. Für den Bediener bringe dies folgende Vorteile mit sich: Schnellere Betätigung der hydraulischen Anbaugeräte, Möglichkeit der gleichzeitigen Ausführung mehrerer Hydraulikfunktionen, reduzierter Verbrauch durch niedrigere Motordrehzahlen sowie geringere Vibrations- und Geräuschbelastung.

Die Fahreigenschaften sollen durch die optional erhältliche gefederte Vorderachse verbessert werden, die – in Kombination mit der neuen mechanisch gefederten Kabine – Bodenunebenheiten ausgleiche und gleichzeitig für mehr Sicherheit und Komfort unter allen Arbeits- und Transportbedingungen sorge. Die 4-Pfosten-Kabine „Total View Slim“ biete durch großzügige Verglasung eine 360°-Rundumsicht. Die transparente Dachluke gewährleiste beste Sichtverhältnisse bei Frontladerarbeiten.

Um allen Arbeitsbedingungen gerecht zu werden, stehen acht Getriebevarianten zur Auswahl, vom Speed Four 12 V + 12 R mit mechanischem Wendegetriebe bis hin zur 48 V + 16 R T-Tronic-Version mit HML (High-Medium-Low), hydraulischem Wendegetriebe und Kriechgang. Das Twin Lock-System für die gleichzeitige integrierte Sperre von Vorder- und Hinterachsdifferential zielt auf eine bestmögliche Traktion und Bodenhaftung ab. Dieses System schaltet die Differentialsperre und den Allradantrieb automatisch ein und aus, wodurch die Arbeit des Fahrers einfacher und effizienter werden soll.

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter.