Krampe

Neues Licht- und Sichtpaket bei den landwirtschaftlichen Anhängern von Krampe

Als einer der ersten Hersteller landwirtschaftlicher Fahrzeuge liefert Krampe Anhänger seit Jahresbeginn mit EU-Typgenehmigung aus, berichtet das Unternehmen. Neben einer problemlosen europaweiten Zulassung bringt diese Genehmigung auch wichtige sicherheitsrelevante technische Verbesserungen am Fahrzeug mit sich – auch in Sachen Beleuchtung:

Im Rahmen der EU-Typgenehmigung liefert die Krampe Fahrzeug GmbH die Anhänger mit einer optimierten Beleuchtungsanlage aus. Damit sind die Krampe Kipper nun noch besser in der Dunkelheit zu sehen. (Copyright: Krampe)
 

Positionsleuchten hinten gehören nun zum serienmäßigen Lieferumfang mit nach vorne weißem und nach hinten rotem Lichtaustritt. Der Fahrer erkennt in der dunklen Jahreszeit deutlich, wo sein Fuhrpark endet, ihm folgende Verkehrsteilnehmer können besser sehen, dass ein breites Fahrzeug vor ihnen am Straßenverkehr teilnimmt. Seitliche gelbe Markierungsleuchten und weiße Begrenzungsleuchten vorne bieten zusätzliche Sicherheit durch eine erhöhte Sichtbarkeit.

Die gesamte Beleuchtung wird mit langlebiger LED-Technik ausgeliefert. Die gut sichtbaren und groß dimensionierten Rückleuchten mit modernen Lauflicht-Blinkern haben zudem eine schlagfeste Lichtscheibe, berichtet Krampe.