Ritchie Bros.

Ritchie Bros. Jubiläumsauktion endet mit neuem Rekordergebnis

Die Jubiläums-Online-Zeitauktion für Landmaschinen von Ritchie Bros. zum 10-jährigen Bestehen des eigenen Auktionsplatzes in Meppen endete mit einem neuen Rekord: 3.449 Bieter aus 89 Ländern registrierten sich. Das waren 25 Prozent mehr Bieter als bei der letztjährigen November-Auktion und insgesamt die höchste Bieteranzahl in den letzten fünf Jahren. Dabei stieg die Anzahl der neu registrierten Bieter um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr und erreichte damit ebenfalls einen Fünfjahres-Rekord.

Insgesamt wurden 2.330 Positionen an 725 Käufer verkauft. Die November-Auktion der Rithie Bros. verzeichnete die höchste Anzahl an neu registrierten Erst-Käufern in den letzten fünf Jahren. Als stärkste Bieterländer traten Deutschland, die Niederlande, die USA, Polen und Frankreich auf. Als stärkste Kaufländer, aus denen dann die Bieter tatsächlich den Zuschlag erhielten, wurden Deutschland, die Niederlande, Polen, Rumänien und Frankreich notiert.

Rekordjahr für die Ritchie Bros.

Mit dieser Bilanz schließt Ritchie Bros. das Jahr 2020 als das erfolgreichste Jahr am deutschen Standort in Meppen ab. „Der durch die Pandemie erzwungene Verzicht auf öffentliche Veranstaltungen und die als Alternative erfolgte Umstellung auf Online-Aktivitäten gaben dem Geschäft rückblickend einen erheblichen Schub. Der Bedarf für die weltweite Vermarktung von Landmaschinen vom deutschen Standort aus ist enorm und weiter wachsend. Wir werden deshalb die Strategie der Online-Zeitauktionen in dieser Form 2021 fortsetzen, solange keine Live-Auktionen möglich sind“, stellt Pim Pasteuning, Direktor Sales Central & Eastern Europe von Ritchie Bros. fest. Die nächste Online-Zeitauktion kündigte Pasteuning für den 11. und 12. März 2021 an.