Väderstad verstärkt Präsenz in Ostfriesland

Lankhorst-Nord nimmt Väderstad als Premiumpartner für Anbaugeräte ins Programm auf.

Die beiden Lankhorst Geschäftsführenden Rainer Weerda (links) und Janna Denka sowie Michael Schwenken, Väderstad Vertriebsleiter für Nordrhein-Westfalen und das westliche Niedersachsen. (Copyright: Väderstad)

An der Nordseeküste zwischen den Niederlanden und der Weser zeigt Väderstad jetzt mehr Präsenz: An den Standorten der Lankhorst-Nord in Jever, Aurich, Spohle, Filsum und bei der RWG Hunte-Weser finden Landwirte und Lohnunternehmer seit Mitte März das komplette Produktprogramm der Schweden. Zusätzlich biete Väderstad zusammen mit dem Händler individuelle Beratung zur passenden Konfiguration der Maschine sowie kompetenten Service und eine rasche Ersatzteillieferung, hieß es in einer Pressemeldung. Rainer Weerda führt die Lankhorst-Nord zusammen mit seiner Kollegin Janna Denekas. Er begründet die strategische Entscheidung mit folgenden Worten: „Wir haben die Produkte durchsortiert, um unsere unterschiedlichen Kundengruppen vom Familienbetrieb bis zum Lohnunternehmer noch gezielter anzusprechen. Für Väderstad spricht die hohe Qualität – das war für uns die erste Wahl. Wir haben hier Böden von Sand, Moor bis zur Marsch.“

Technik für große und kleine Betriebe

Auch Michael Schwenken, der Vertriebsleiter für die Region NRW und westliches Niedersachsen, freut sich über die neue Partnerschaft: „Wir waren mit Lankhorst sofort auf einer Wellenlänge – in Sachen Qualität, Anspruch und Betriebsstruktur der Kunden. Auf dem breiten Agrar-Gürtel parallel zur Küste finden sich große Ackerbaubetriebe mit 500 Hektar genauso wie Familienbetriebe mit 150 Hektar. Wir haben Maschinen ab drei Metern Breite für sie, zum Beispiel unsere Scheibenegge Carrier oder den Grubber Cultus. Dazu kommen als Zielgruppe die Lohnunternehmer. Sie übernehmen vielseitige Dienstleistungen für die Betriebe – und fragen speziell nach unserer Einzelkorndrille, der Tempo.“

Michael Schwenken und sein Kollege, der Servicemanager Tobias Schwenker, würden ihren neuen Händler und seine Kunden persönlich betreuen, hieß es in der Pressemeldung weiter. Die Teams wurden bereits geschult.