Werkbild

Vorstandswechsel in der RWZ

Das Vorstandsmitglied der RWZ, Martin Schuldt, hat den Aufsichtsrat aus persönlichen Gründen um seine vorzeitige Abberufung vom Vorstandsamt gebeten. Der Aufsichtsrat der RWZ ist am 16.12.2020 der Bitte von Martin Schuldt nachgekommen.

„Wir danken Herrn Schuldt dafür, dass er seine Arbeitskraft und sein Wissen in die RWZ eingebracht hat – auch wenn wir bedauern, dass dies nur für kurze Zeit war. Gleichzeitig respektieren wir aber seinen Wunsch, in den Norden Deutschlands zu seinen familiären Wurzeln zurückzukehren und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, so der Vorsitzende des Aufsichtsrates Christoph Ochs.

Neu in den Vorstand berufen

RWZ Köln Michael Göthner|copyright: Werkbild

Das Ausscheiden von Martin Schuldt macht eine interne Neuverteilung seiner Ressorts notwendig. Seine Aufgaben werden zunächst intern zwischen dem Vorstandsvorsitzenden Christoph Kempkes und dem ebenfalls in der Aufsichtsratssitzung vom 16.12.2020 ab dem 1.1.2021 neu in den Vorstand berufenen bisherigen Leiter kaufmännische Dienste, Michael Göthner, aufgeteilt.

„Ich beglückwünsche Herrn Göthner zu seiner Berufung in den Vorstand der RWZ und freue mich, dass wir hier über eine interne Lösung eine sehr qualifizierte Neubesetzung vornehmen konnten. Somit ist in der RWZ Kontinuität auf dem eingeschlagenen Weg zurück auf die Erfolgsspur gewährleistet“, ergänzt Ochs.

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter.