DLV

Das Leitbild

Mit dem Wettbewerb des AGRARTECHNIK Service Award wollen wir Landmaschinen-Fachbetriebe motivieren, ihr Service-Konzept zu prüfen und zu verbessern.

Die Idee

Leistungsfähiger Service, kundennaher Vertrieb, angepasste Konzepte und innovative Ideen sind in der Landtechnik die entscheidenden Wettbewerbsfaktoren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Landmaschinen-Fachbetriebe als entscheidende Schnittstelle zwischen Industrie und Endkunden.
 
Mit dem AGRARTECHNIK Service Award sollen diese Fachbetriebe angespornt werden, ihre Unternehmen, Strukturen und Konzepte auf den Prüfstand zu stellen. Gewinner ist am Ende jeder, der die Chance nutzt und seinen Betrieb dadurch weiterentwickeln kann. Die Beurteilung übernimmt eine unabhängige Jury, bestehend aus der Redaktion der AGRARTECHNIK.

Der AGRARTECHNIK Service Award gibt somit wichtige Impulse in die Branche und ist gleichzeitig der einzige Hersteller-unabhängige Maßstab zur Beurteilung der Serviceleistung von Landmaschinen-Fachbetrieben. Durch einen Beirat, bestehend aus Vertretern des Fachhandels und der Hersteller, ist die ständige Weiterentwicklung des Awards gewährleistet.

2021: Der AGRARTECHNIK Service Award der Zukunft

Auf Grund des Feedbacks der teilnehmenden Betriebe und des Beirates entschloss man sich, das 20jährige Jubiläum im Jahr 2020 zu nutzen und den AGRARTECHNIK Service Award grundlegend zu überarbeiten.

Was waren die Anforderungen?

  • Gerechte Teilnahme-Chance für „kleine“ und „große“ Händler
  • Ausgeglichene Teilnahme-Chancen für den privaten und den genossenschaftlichen Handel
  • Regionsproporzfreie Teilnahmechance für alle Fachhandelsbetriebe
  • Zeitunkritische Umsetzung der Bewerbung
  • Flexibles Abarbeitungssystem, unabhängig innerbetrieblicher Belastungen
  • Tiefe Einstiegshürde bei gleichzeitiger Wahrung des hohen Service-Awards-Qualitätsstandards
  • Mehr „Learnings“ für die Teilnehmerbetriebe durch Verbesserungen im Bewerbungszeitraum

Was hat man daraus gemacht?

Die größte Änderung: die ehemals rund 400 Fragen umfassende Checkliste wurde in Unterkategorien aufgeteilt, Fragen ergänzt und auch gestrichen, wo es möglich und sinnvoll war.

Als Händler können Sie jetzt an einzelnen Kategorien teilnehmen, ohne den gesamten Fragenkatalog bearbeiten zu müssen. Das erleichtert den Aufwand für eine Teilnahme enorm. Aus den Einsendungen werden zukünftig nicht nur die „Besten“ als Gewinner gekürt: alle, die das Mindestlevel der jeweiligen Kategorie erreicht haben, werden zum Kategorien-Sieger ernannt.

Sollte ein Betrieb alle Kategorien bearbeiten, kann er zum Gesamt-Sieger ausgezeichnet werden – auch hier ist die Voraussetzung das Erreichen des Mindestlevels.Es kann also sowohl mehrere Gesamt-Sieger als auch mehrere Kategorien-Sieger je Kategorie geben.

Neu ist außerdem die Kategorie „Innovations-Award“, die separat läuft und besonders die individuellen Lösungen der Betriebe herausstellen soll.

Zu guter Letzt wird der AGRARTECHNIK Service Award der Zukunft digital und wird mittels Online-Formular übermittelt.

Eine ausführliche Erläuterung zu den Neuerungen des Awards können Sie außerdem im verlinkten Artikel aus der AGRARTECHNIK nachlesen.

Die Vorteile des neuen AGRARTECHNIK Service Award der Zukunft im Überblick:

  • Den Einstieg leicht gemacht – kategorienweise zum Service-Award-Sieger
  • Vielfältig nutzbar – als internes Audit oder als Marketing-Werkzeug
  • Offen für alle – für jede Betriebsgröße, für jede Betriebsausrichtung
  • Zeitlich unbegrenzt – ein Starten ist jederzeit auch unterjährig möglich
  • Nutzerorientierte Teilnahme – online/offline möglich
  • Höchster Qualitätsstandard – aus 20 Jahren Audit-Erfahrung, durch unabhängigen Beirat
  • Hoher Bekanntheitsgrad – in der Branche und bei Endkunden
  • Klarer eindeutige Bewertung – durch die unabhängige Redaktion des Fachmagazins AGRARTECHNIK

Ansprechpartner

Thomas Lesch

Mail                thomas.lesch@dlv.de
Telefon           +49 931 27997-55
Mobil              +49 172 261 34 09

Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
Berliner Platz 9 | 97080 Würzburg